1

Das fehlende Puzzleteil

In modernen Kreativ- und Content-Pipelines werden Assets in Tools mit grafischen Oberflächen produziert. Bis die interaktive Applikation an sich erstellt werden muss. Dann wird es teuer, langwierig und kompliziert, weil Programmierer die vom Kreativ-Team erdachte Anwendung umsetzen und testen müssen.

Zwischen der Kreativ- und Content-Pipeline sowie dem interaktiven Endgerät gibt es also ein fehlendes Puzzleteil.

Hier kommt der CX Composer ins Spiel.

Mehr als nur Content "Management"

Der CX Composer ermöglicht es Ihrem Team, interaktive Applikationen schnell, kostengünstig und einfach zu entwickeln. Ohne Programmieraufwand oder -wissen. Für touch- oder gestengesteuerte Endgeräte, aber natürlich auch für nicht-interaktive Szenarien. Der CX Composer unterstützt eine große Bandbreite von interaktiven oder nicht-interaktiven Endgeräten.

Das vereinfacht die Produktion von interaktiven Applikationen für die verschiedenen Szenarien enorm.

CX Composer wird damit das Standard-Werkzeug bei der Produktion von interaktiven Applikationen.

CX Composer im Überblick

  • Cloud-basierte Softwarelösung, die ohne Installation sofort in Betrieb genommen werden kann.
  • Unterstützung für eine große Bandbreite von Endgeräten und Bildschirmformaten.
  • Drag-and-Drop basierte Benutzeroberfläche, die die Erstellung von Applikationen ohne Programmiererfahrung ermöglicht.
  • Große Vielzahl von Komponenten, die es ermöglichen, vielfältige Applikationen zu entwerfen (zum Beispiel Fotoboxen oder Spiele).
  • Auf Wunsch automatische Alters- und Geschlechtserkennung des Nutzers zur Ausspielung von individualisierten Inhalten.
  • Integrierte Erhebung von Nutzungsstatistiken für die erstellten Applikationen.

Die spannendsten Features im Überblick

  • Cloud-Software Ohne Installation sofort und global einsatzbereit.
  • Nahtlose Integration CX Composer verarbeitet die üblichen Datenformate für eine nahtlose Integration in Ihre bestehenden Workflows.
  • Viele vorproduzierte Assets Von Beginn an stehen Ihnen viele Assets in der „Public Library“ zur direkten Verwendung zur Verfügung.
  • Beliebig komplexe Apps Erstellen Sie Apps mit beliebig vielen Szenen, die Sie interaktiv miteinander vernetzen.
  • Drag and Drop Fügen Sie neue Elemente in eine Szene per Drag and Drop ein. Sortieren Sie Elemente hierarchisch in Ebenen, gruppieren Sie sie und blenden Sie sie ein und aus.
  • Bekannte Oberfläche Die CX Composer Oberfläche ist in Funktion und Benutzung an die bekanntesten Tools angelehnt, z.B. Adobe Photoshop, um den Einstieg in das System zu vereinfachen.
  • Viele Standardkomponenten Aus den verschiedenen Standard-Komponenten entwickeln Sie schnell spannende, interaktive Applikationen für verschiedene Endgeräte – ganz einfach per Drag and Drop und ohne Programmiererfahrung.
  • Bilder-Komponente Fügen Sie Bilder in Ihre Applikation ein und blenden Sie diese dynamisch ein oder aus.
  • Button-Komponente Buttons ermöglichen es dem Benutzer eine Aktion auszuführen, z.B. ein Bild ein oder auszublenden.
  • Video-Komponente Wenn Sie Videos in Ihre App einfügen, können diese automatisch abgespielt werden, in Schleife laufen oder per Button durch den Benutzer gestartet oder pausiert werden.
  • Transparenz in Videos CX Composer unterstützt Videos mit Alpha-Kanal. So können Videos in Ebenen gestapelt und gleichzeitig abgespielt werden.
  • Audio-Komponente Fügen Sie Hintergrund-Musik, Sound-Effekte oder Voiceovers in Ihre Applikationen ein
  • Gruppen-Komponente Gruppieren Sie Ihre Elemente in logische Zusammenhänge, z.B. um ganze User-Interfaces mit einem Klick ein- oder auszublenden.
  • Cursor-Komponente Wenn in einer Szene ein Cursor verfügbar sein soll damit der Benutzer interagieren kann, fügen Sie diesen einfach als Komponente hinzu. Der Cursor wird dann in gesten- oder mausgesteuerten Apps automatisch verwendet.
  • Position-Feedback Komponente Ihr Endgerät verfügt über einen Tiefensensor oder lässt sich per Gestensteuerung bedienen? Kein Problem: mit der Position-Feedback Komponente zeigen Sie direkt auf dem Bildschirm an, wo sich welche Benutzer befinden.
  • Timer-Komponente Diese Komponente ist eine der wichtigsten in CX Composer: starten Sie den Timer durch eine Aktion des Nutzers und lösen Sie Aktionen aus, nachdem der Timer abgelaufen ist. Der Timer ermöglicht es Ihnen, komplexe logische Verknüpfungen abzubilden.
  • Slider-Komponente Fügen Sie Bilder, Videos oder Audio in einen Slider ein und spielen Sie den Slider wie eine Playlist ab, wobei der Benutzer bestimmen kann, wann das nächste Elemente beginnt oder der Slider automatisch von Element zu Element wechselt.
  • Score-Counter Komponente Mit dem Score-Counter setzen Sie Spiele, Quizzes und vieles mehr um. Zählen Sie erzielte Punkte, lösen Sie Aktionen aus wenn der Benutzer eine bestimmte Schwelle erreicht.
  • 360°-Spinner Komponente Verwenden Sie Ihre 360°-Assets um z.B. Ihr Produkt aus jedem Winkel erlebbar zu machen.
  • Cloud-Switch Komponente Pollen Sie einen Webservice in regelmäßigen Abständen und verändern Sie Ihre Applikation je nach zurückgegebenem Wert.
  • Gender-Switch Komponente Wenn Ihr Endgerät über eine RGB-Kamera verfügt, können Sie über die Gender-Switch Komponente auf das Geschlecht des Benutzers oder Betrachters abgestimmte Inhalte ausspielen und damit den Inhalt noch relevanter machen.
  • Age-Switch Komponente Erkennen Sie, welcher Altersgruppe der Benutzer oder Betrachter angehört und spielen Sie automatisch passende Inhalte ab oder zeigen Sie ergänzende Bedienhinweise an. Diese Komponente benötigt ebenfalls eine RGB-Kamera im Endgerät, eröffnet aber im Zusammenspiel mit der Gender-Switch Komponente spannende Einsatzmöglichkeiten.
  • Live-Camera Komponente Zeigen Sie das RGB-Bild einer angeschloßenen Kamera an und speichern Sie den aktuellsten Frame für eine Photobox oder setzen Sie einen „digital mirror“ um.
  • QR-Code Komponente Generieren Sie dynamische QR-Codes direkt in der Applikation, z.B. um digitale Gutscheine an den Benutzer zu verteilen und ihn damit für ein erfolgreich abgeschloßenes Quiz zu belohnen.
  • Image-Grid Komponente Stellen Sie eine Photowall auf und rufen Sie alle unter einem bestimmten #Hashtag hochgeladenen Bilder von z.B. Instagram ab.

"Just one more thing..."

Weder timeline- noch node-basiert – aber viel besser!

Wir haben uns bewusst entschieden, CX Composer weder timeline- noch node-basiert umzusetzen, da mit CX Composer interaktive Applikationen entwickelt werden, die innerhalb einer Szene verschiedene Zustände haben können. Daher passen lineare Systeme zur Abbildung der Applikation nicht in das Konzept.

Die State-Machine der Applikation tritt im CX Composer somit in den Hintergrund und ermöglicht es dem Composer-Artist sich ganz auf die Gestaltung der Applikation und die logische Verknüpfung der Elemente zu konzentrieren.

Per „Live-Preview“ kann die Applikation dann auf dem Endgerät angezeigt und getestet werden. Dabei kann der Composer-Artist schnell die verschiedenen Zustände der Applikation durchspielen.

 

Nichts ist so alt…

… wie eine Idee von gestern: Mit CX Composer ist es möglich, zeitnah Apps für eine Vielzahl von Geräten zu erstellen. CX Composer unterstützt gesten-gesteuerte oder touch-basierte interaktive User-Interfaces sowie passive Geräte, wie zum Beispiel Instore TV-Systeme. Die Software ist cloud-basiert und kann somit ohne Installation direkt verwendet werden. Damit wird CX Composer zu dem Standard-Werkzeug in der Produktion und Aufbereitung von Inhalten für den Point of Sale.

 

Inhalte einfach und effizient gestalten

CX Composer hilft Ihnen, die Produktion von Inhalten für den PoS deutlich effizienter zu gestalten. Das gilt für CX Virtual Promoter, bestehende Digital Signage-Lösungen am Point of Sale oder individuelle interaktive oder passive Formate gleichermaßen. CX Composer knüpft dabei nahtlos an Ihre existierenden Content-Workflows an. Somit vereint er auch Insellösungen anderer Systeme auf nur einer Plattform. Um die Möglichkeiten des CX Composer kennenzulernen, bietet AMERIA Workshops an.

 

Wie würden Sie CX Composer einsetzen?