1

Wirklicher als die Wirklichkeit

Handel ist Wandel – das gilt auch für Einkaufsformate. Denn auch hier muss sich das Angebot den gewandelten Bedürfnissen des Kunden anpassen. Augmented Reality (AR) ermöglicht es, die Wirklichkeit des Verkaufsraums völlig neu zu nutzen. Mit ihrer Hilfe lässt sich beispielsweise auch auf kleinen Verkaufsflächen oder Showrooms die vollständige Produktpalette abbilden.

Mehr Wirklichkeit? Mehr Verkaufsraum!

Die Augmented Reality-Technologie lässt den Kunden die Marke oder das Produkt virtuell und spielerisch am Point of Sale erleben. So kann etwa der Besucher eines Autohauses sich mittels eines mobilen Endgeräts virtuelle 3D-Fahrzeug in einer 360°-Ansicht in höchster Auflösung anzeigen lassen.

Aber die Augmented Reality ist auch die perfekte Lösung für neue Einkaufsformate wie Pop-Up- oder Concept Stores. Ebenso sorgt sie bei Messen oder Events für hohe Aufmerksamkeit. Natürlich ist Augmented Reality Teil der Connected Experience von AMERIA. Somit sind auch hier etwa inhaltliche Updates ein Kinderspiel. Über den cloudbasierten CX Manager lässt sich die AR in bestehende Datenbanken und Drittsysteme integrieren.

Mehr Erlebnis, mehr Umsatz

Kundennutzen

  • Die reale Welt des Showrooms wird mit virtuellen Elementen ergänzt
  • So ist zum Beispiel eine visuelle Konfiguration eines Fahrzeugs – außen wie innen – möglich
  • Die einfache Übertragung auf andere, größere Bildschirme liefert noch mehr Details

Händlernutzen

  • AR ist ein einfaches, wirkungsvolles Modul, um dem Kunden die Marke näher zu bringen
  • Virtuelle Erweiterung des Point of Sales: Auch auf kleinem Raum lässt sich das gesamte Produktportfolio präsentieren
  • Gesteigertes Interaktionserlebnis mit dem Kunden durch AR

Wie vergrößern Sie Ihren PoS?